Allgemein

Langzeitüberleben – Was ist das Geheimnis? Dr. Hannah Woopen

Im Rahmen des Welteierstockkrebstages 2022 spricht Dr. Hannah Woopen von der Charité – Universitätsmedizin Berlin über Langzeitüberleben beim Eierstockkrebs und anderen gynäkologischen Krebsen. Unterschiedliche Faktoren beeinflussen die Prognose, viele davon liegen nicht in Ihrer Hand, manche jedoch kann man selbst beeinflussen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ernährungstipps von Eva Prinz-Theissing – Was tun bei Verstopfung?

Eva Prinz-Theissing ist Diplom Ökotrophologin an der Klinik für Gynäkologie mit Zentrum für onkologische Chirurgie an der Charité – Universitätsmedizin Berlin.
Eine Behandlung von Verstopfung ist immer abhängig von der genauen Ursache. Hier einige Tipps der Ernährungsexpertin für Sie.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier 

Die Kraft der Düfte – Aromatherapie

Kennen Sie das? Sie gehen Spazieren und plötzlich steigt Ihnen ein Duft in die Nase, der Sie innehalten lässt? Denn dieser Duft erinnert Sie an ein Erlebnis in der Vergangenheit. Und vielleicht weckt dieser Duft sogar vergessene Emotionen. Wenn wir verschiedene Aromen oder Düfte wahrnehmen, reagieren wir darauf.

Continue reading

Spannende Poster-Session und Umfrage zum Thema Studienteilnahme auf dem P.A.S. 2021 in Prag

Die Deutsche Stiftung Eierstockkrebs war für Euch auf dem Patient Advocacy Seminar in Prag 2021 dabei. In diesem Video stellen wir Euch eine spannende Umfrage zum Thema „Studienteilnahme“ der italienischen ACTA vor. Wie viele Krebspatientinnen glauben an die Wirksamkeit von klinischen Studien? Wie viele Betroffene würden tatsächlich an einer Studie teilnehmen? Wieviel Prozent der Befragten wissen, was eine „randomisierte Studie“ ist?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sexualität nach einer gynäkologischen Krebserkrankung – Interview mit Kathrin Kirchheiner auf dem P.A.S. in Prag 2021

Das Zurückgewinnen der Sexualität nach einer Krebsbehandlung ist ein sehr sensibles und herausforderndes Thema, das viel Geduld und Akzeptanz braucht. Wann beginnt Sex überhaupt? Was sind die allerersten Schritte hinzu Intimität, Sinnlichkeit und Selbstliebe? Und wie kann der Partner auf diese „Reise“ mitgenommen werden? Vielen Dank an die Expertin Kathrin Kirchheiner für dieses tolle Interview auf dem Pacient Advocacy Seminar in Prag 2021 mit ganz konkreten Beispielen und Tipps – für alle interessant! Weiteres Infos unter: www.stiftung-eierstockkrebs.de

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Prof. Jalid Sehouli zum Vorsitzenden von ENGAGe ESGO gewählt

Prof. Dr. Jalid Sehouli wurde auf dem Patient Advocacy Seminar im Oktober 2021 in Prag zum neuen Vorsitzenden der Europäischen Patientenorganisation ENGAGe gewählt. Damit übernimmt er den langjährigen Vorstand von Prof. Dr. Murat Gultekin. Wir gratulieren Prof. Sehouli herzlich. Ebenso gratulieren wir Petra Adámková, die den Sitz des Co-Chairs von Icó Tóth übernommen hat. Wir freuen uns, dass nächstes Jahr 2022 sowohl das Patient Advocacy Seminar als auch der ESGO Kongress in Berlin stattfinden wird. Wir sind gespannt auf neuste Erkenntnisse zu Eierstockkrebs und weiteren gynäkologischen Krebserkrankungen.

STUDIENTAG 2022

Digitaler Studientag 2022
Für Patient*innen, An- und Zugehörige, Ärzte und Studienbegleiter

Anlässlich des alljährlichen Weltkrebstages im Februar veranstaltet die Deutsche Stiftung Eierstockkrebs gemeinsam mit der NOGGO e.V. einen kostenlosen digitalen STUDIENTAG zu Krebserkrankungen der Frau und des Mannes. Prof. Dr. Jalid Sehouli, Experte und Initiator des digitalen Kongresses sowie Vertreter der Deutschen Stiftung Eierstockkrebs, erklärt die Idee: „Die großen Einschaltquoten der letzten zwei Jahre zeigen deutlich, dass die Patientinnen und Patienten gerade bei einer seltenen und sehr schweren Tumorerkrankung immer an aktuellen Informationen interessiert sind und diese einfordern – egal ob live, digital, mit oder ohne Corona- Pandemie. Zudem bietet der digitale Rahmen den Patientinnen auch zusätzliche Möglichkeiten. So stehen den Betroffenen alle Vorträge nachträglich zur Verfügung.“

Beim STUDIENTAG werden kompakte Informationen zu Studien und Umfragen sowie neuste Therapiemöglichkeiten aus Forschung und klinischer Praxis präsentiert. Teil 1 richtet sich an Betroffene, An- und Zugehörige und Teil 2 an Ärzte und medizinisch-therapeutische Fachkräfte. Jedes Jahr bezieht der STUDIENTAG ein angrenzendes Feld mit ein. 2022 wird die gynäkologische Onkologie auf die urologische Onkologie treffen und aktuelle Studien aus den Gebieten Eierstock-, Gebärmutterkörper-, Gebärmutterhals- und Brustkrebs sowie Blasen-, Nieren-, und Prostatakrebs vorstellen.

Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Jalid Sehouli (Direktor der Frauenklinik der Charité) und Prof. Dr. Torsten Schlomm (Direktor der Klinik für Urologie der Charité). Eingeladene Ärzt*inen und Patient*innen werden Ihre Erfahrungen teilen und Synergien werden sichtbar gemacht.

Veranstaltungsprogramm
Dienstag, 01. Februar 2022

Teil 1 – Für Patient*innen und Angehörige
15:00–17:00 Uhr

1. Vorsorge Männer- und Frauengesundheit
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jalid Sehouli/ Prof. Dr. med. Thorsten Schlomm

2. Warum und wie an einer Studie teilnehmen?
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jalid Sehouli/ Prof. Dr. med. Thorsten Schlomm

3. Wie informiere ich mich über Studien?
Lisa Sintermann

4. Ihre Stimme zählt: aktuelle Umfragen für Sie vorgestellt
Dr. Maren Keller 

5. Highlights: neueste Therapiemöglichkeiten aus Forschung und klinischer Praxis
Fokus: Gebärmutterkörperkrebs • Blasenkrebs
Prof. Dr. med. Ioana Braicu/ PD Dr. med. univ. Maria De Santis

6. Studieninformationen in je 100 Sekunden
Eierstockkrebs • Eileiterkrebs • Bauchfellkrebs • Gebärmutterkörperkrebs • Gebärmutterhalskrebs • Brustkrebs • Nierenkrebs • Blasenkrebs • Prostatakrebs
Dr. med. Robert Armbrust/ Dr. med. Rana Tahbaz

7. Meine persönliche Erfahrung in einer Studie
Bericht einer Eierstockkrebs-Patientin

Frage- und Antwortrunde
Schicken Sie uns vorab Ihre Fragen per Email an info@stiftung-eierstockkrebs.de und die Experten geben live Antwort.

……………………………………………………………………………………………………….

Teil 2 – Für Ärzte und Studienbegleiter
17:00 – 19:00 Uhr

1. Vorsorge Männer- und Frauengesundheit
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jalid Sehouli/ Prof. Dr. med. Thorsten Schlomm

2. Highlights: neueste Zulassungen und Studien
Ovarialkarzinom • Endometriumkarzinom • Harnblasenkarzinom • Prostatakarzinom
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jalid Sehouli/ Prof. Dr. med. Ioana Braicu/ PD Dr. med. univ. Maria De Santis/ Dr. med. Rana Tahbaz

3. Studieninformationen in jeweils 100 Sekunden
Ovarialkarzinom • Zervixkarzinom • Endometriumkarzinom • Mammakarzinom • Harnblasenkarzinom • Nierenzellkarzinom • Prostatakarzinom
Dr. med. Robert Armbrust/ Dr. med. Rana Tahbaz

4. Ihre Stimme zählt: Umfragen für Sie ausgewählt
Dr. Maren Keller

5. Studienportal Gyn, Thea-App und Hauptstadturologie
Lisa Sintermann/ Prof. Dr. med. Thorsten Schlomm

Frage- und Antwortrunde
Schicken Sie uns vorab Ihre Fragen per Email an info@stiftung-eierstockkrebs.de und die Experten geben live Antwort.

Anmeldung

Digital und kostenlos teilnehmen unter: www.studienportal-gyn.de

Initiatoren und Unterstützer des STUDIENTAGES 2022

Die individuelle Nachsorge beim Ovarialkarzinom

Die individuelle Nachsorge beim Ovarialkarzinom

Bei nahezu allen Krebsarten ist das Thema Nachsorge von zentraler Bedeutung. In der aktuellen Leitlinie werden dafür klare Empfehlungen formuliert. Diese sehen unter anderem einen sogenannten „Survivorship Care Plan“ vor.

Die Nachsorge beginnt unmittelbar nach Abschluss der Akuttherapie – also nach Operation und Chemotherapie. Sie verfolgt mehrere Ziele…(mehr lesen)

Internationaler Tag der Gynäkologischen Onkologie – Am 20. September 2021 wird der World GO Day gefeiert

Am 20. September 2021 schließen sich Ärzte und Patienten zusammen, um die Aufmerksamkeit für gynäkologische Krebsformen weltweit zu erhöhen. „Die Zeit ist gekommen, um das World GO Day-Fest vorzubereiten“, so die Organisatoren von ESGO und ENGAGEe.

Continue reading

Die ärztliche Zweitmeinung – Warum das Mehraugenprinzip für Krebspatient:innen wichtig ist

Die Therapie des Eierstock-, Eileiter- und Bauchfellkrebses ist in der Regel eine medizinisch geplante Maßnahme und kein Notfall. Die Patientinnen haben darum meist ausreichend Zeit um in Ruhe über die vorgeschlagene Behandlung nachzudenken und darüber zu entscheiden. Continue reading